Transsibirische Eisenbahn

Wann ist die beste Reisezeit?

Da jede Jahreszeit ihre ganz eigenen Reize zu bieten hat, gibt es keine ideale Reisezeit. Wenn Sie überhaupt einen Monat meiden sollten, dann ist es der November. Das bunte Laub der Bäume ist abgefallen, der Schnee lässt noch auf sich warten und das Einheitsgrau könnte trübsinnig machen.

Muss man sich in Russland registrieren lassen (Registrierungspflicht nach 7 Werktagen)?

Ja, wenn man sich länger als 7 Werktage in Russland aufhält. Im Zug selber ist dies nicht möglich. Es gibt zwei Möglichkeiten der Registrierung: Bei einer Hotelübernachtung registriert Sie das Hotelpersonal automatisch. Wenn Sie privat wohnen, erfolgt die Registrierung in Begleitung des Gastgebers über das Postamt.

Welche Zeitangaben sind auf den Fahrkarten bzw. Anzeigetafeln vermerkt?

In Russland und auf den Fahrkarten innerhalb Russlands sind alle Zeiten in Moskauer Zeit angegeben. In der Mongolei und in China sowie auf den Fahrkarten für diese Länder sind die jeweiligen Ortszeiten vermerkt.

Welche Zeitzonen, Zeitunterschiede gibt es in Russland?

In Russland existieren insgesamt elf Zeitzonen, die der Mitteleuropäischen Zeit voraus sind: zwei Stunden in Moskau und St. Petersburg, sieben Stunden in Irkutsk und neun Stunden in Wladiwostok.

Was ist der Unterschied zwischen 1. und 2. Klasse?

In der 1. Klasse gibt es zwei Betten pro Abteil und in der 2. Klasse vier Betten. Die Waggons der 1. Klasse sind meist gepflegter. Ansonsten ist die Ausstattung vergleichbar.

Wie lange im Voraus muss man die Fahrkarte kaufen?

Die Karten gehen 45 Tage vor Abfahrt in den Verkauf. Demnach ist es nicht möglich, die Fahrkarten zuvor zu kaufen. Einige Strecken sind jedoch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, so dass es sinnvoll ist, bereits am ersten Verkaufstag zuzuschlagen. Wenn Sie die Fahrkarten bei uns bestellen, erwerben wir diese für Sie am ersten Verkaufstag.

Ist es möglich, unterwegs auszusteigen und ein paar Tage später weiterzufahren?

Da Fahrkarte und Reservierung auf einem Dokument ausgestellt sind, ist Ihre Fahrkarte wertlos, wenn Sie kurzerhand irgendwo aussteigen. Sollten Sie während Ihrer Reise mehrere Zwischenaufenthalte planen, müssen Sie für jeden Streckenabschnitt eine eigene Fahrkarte mit Reservierung erwerben.

Gebuchter Anschlusszug verpasst, was tun?

In diesem Fall muss ein neues Ticket gekauft werden. Unter Umständen wird ein Teil des nicht genutzten Tickets vor Ort zurückerstattet.

Wie wird im Zug bezahlt und kann man im Zug Geld tauschen?

Das Geldtauschen im Zug ist nicht möglich. Die Bezahlung erfolgt in Russland ausnahmslos in Rubel. Auf dem Gebiet der Mongolei in Dollar und in China mit der Landeswährung Yuan.

Wie lange vor Abfahrt sollte man am Zug sein?

Es empfiehlt sich, 45 Minuten (mindestens 30 Minuten) vor Abfahrt am Zug zu sein. Die Züge sind oft ewig lang, so dass man schon mal 15 Minuten zu seinem Waggon unterwegs sein kann. Außerdem gibt es vor allem in Moskau verstärkte Sicherheitskontrollen, für die ebenfalls Zeit einzuplanen ist.

Wie verpflegt man sich im Zug und kann man sich auch Speisen im Zug selbst zubereiten?

Elektronische Kochgeräte (Heizplatten und ähnliches) sowie Gaskocher sind nicht erlaubt und auch nicht notwendig. Speisewagen sind in den meisten Zügen vorhanden, werden aber von den Russen kaum genutzt. Das liegt vor allem auch daran, dass es verhältnismäßig mühselig ist, sich in den langen Zügen durch alle Waggons zum Speisewagen zu bewegen. Üblicherweise verpflegen sich die Reisenden selbst. An den Haltebahnhöfen werden Lebensmittel und auch gekochtes Essen verkauft. Ansonsten besteht die Möglichkeit, an diversen Kiosken einzukaufen. Häufig laufen zudem fliegende Verkäufer durch den Zug. Verhungern wird man auf keinen Fall, denn die Russen haben meist Unmengen von Essen dabei und laden gerne zum Mitessen ein. Heißes, kochendes Trinkwasser steht in jedem Waggon, neben dem Schaffnerabteil im Samowar, zur Verfügung.

Wie ist die Stromversorgung im Zug, benötige ich eventuell einen Adapter?

In den Abteilen gibt es keine Steckdosen. Lediglich im Waschraum und davor finden Sie jeweils eine Steckdose mit 110V oder 220V. Weitere Steckdosen gibt es im Schaffnerabteil oder auch im Speisewagen. Während die flachen Gerätestecker von Rasierern oder Ladegeräten problemlos in russische Steckdosen passen, benötigt man für die deutschen Schutzkontakt-Stecker meist einen Adapter. Diese kann man jedoch überall erwerben.

Gibt es eine Klimaanlage im Zug?

Die meisten Züge verfügen über eine Klimaanlage. Im Sommer kann es in den Abteilen mitunter sehr kühl werden. Die Fenster lassen sich nicht öffnen.

Sicherheit im Zug: Sind die Abteile abschließbar? Können Frauen allein reisen?

Die Züge sind gut kontrolliert. In jedem Waggon achtet ein Schaffner auf, dass nur die Reisenden Zutritt haben. Zusätzlich wird jeder Zug von Milizbeamten begleitet. Dennoch sollte man die üblichen Vorsichtsregeln gegen Diebstahl nicht außer acht lassen und nachts die Tür von innen verriegeln.

Sind die Abteile nach Mann und Frau getrennt?

Die Abteile sind in der Regel nicht nach Geschlechtern getrennt. Nur in wenigen Zügen kann man in reinen “Frauen-Abteilen” reisen. Das gemeinsame Reisen von Männern und Frauen ist in Russland seit Jahrzehnten üblich. Es hat sich überdies eine gewisse Etikette entwickelt: So lieben die Russen, sich gleich nach Abfahrt umzuziehen (bequeme Trainingsanzüge, etc.). Die Herren verlassen daraufhin unaufgefordert das Abteil, so dass auch die Damen ungestört die Kleidung wechseln können, bevor sich die Tür wieder öffnet.

Ist die Mitnahme von Gepäck begrenzt? Kann man seine Wertgegenstände einschließen?

Eine Beschränkung gibt es nicht. Die Stauräume für das Gepäck befinden sich über der Tür und unter den Betten. Es gibt im Zug keinen Safe, Wertgegenstände sollte man deshalb bei sich haben.

Hygiene, Sauberkeit: Gibt es im Zug Bettwäsche? Wie ist es mit den Toiletten und Duschen?

Die Züge sind in der Regel sehr gut gepflegt und sauber. Im Fahrkartenpreis sind Bettwäsche und Handtücher immer inklusive. Diese werden jedoch nicht ausgewechselt. Sollten Sie frische Bettwäsche benötigen, wenden Sie sich an Ihren Zugbegleiter. Handtücher werden in der Regel nicht ausgewechselt. Die meisten Züge verfügen über eine Dusche, für die man eine Gebühr zahlen muss. Am Ende jedes Waggons befinden sich zwei Toiletten/Waschräume. Es empfiehlt sich, eigenes Toilettenpapier dabeizuhaben. Achtung: Die Toiletten werden kurz vor Erreichen eines Bahnhofes abgeschlossen und erst nach Abfahrt wieder aufgeschlossen. Das kann bedeuten, dass die Toiletten bis zu 45 Minuten nicht benutzbar sind.

Darf man in der Transsib rauchen?

Ja, am Ende jedes Wagens gibt es eine “Raucherecke”.

Gibt es im Zug ärztliche Betreuung?

Es gibt im Zug keinen medizinischen Dienst. Im Ernstfall wenden Sie sich bitte an den Schaffner, der dann über Funk Hilfe anfordern kann.

Wie verständigt man sich im Zug? Ist dies ausschließlich auf russisch möglich?

Die meisten Russen sprechen ein wenig Englisch. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass auch ein des Russischen nicht mächtigen Reisender keine größeren Probleme mit der Kommunikation hat.

Gibt es eine Checkliste für die Reise?

Folgendes sollte in Ihrem Gepäck auf keinen Fall fehlen:

  • ein gutes Taschenmesser
  • stabiles Geschirr
  • ein eigenes Handtuch, Seife und Toilettenpapier
  • Da das bahneigene Handtuch schon nach kurzer Zeit ziemlich schmutzig ist und für gewöhnlich ein Umtausch ausgeschlossen ist, sollten Sie ein eigenes mit sich führen. Seife und Toilettenpapier sind unabdingbar, da bahneigene Hygieneartikel schon nach sehr kurzer Zeit aufgebraucht sind und man sich nicht auf ein Nachfüllen dieser verlassen kann.
  • Plastiktüten (Plastiktüten kann man hervorragend als Mülleimer benutzen, zumal pro Waggon nur ein oder zwei Mülleimer zur Verfügung stehen. Des weiteren sind sie auch zum Einkauf auf den Bahnsteigen nützlich, denn dort bekommen Sie in der Regel nichts, was Ihnen beim Fortschaffen der Waren behilflich sein könnte.)
  • angemessene Kleidung (Wenn Sie im Sommer reisen, sollten Sie sowohl leichte Kleidung als auch warme Kleidung dabei haben. Zum einen kann es vorkommen, dass die Klimaanlage nicht ausreichend kühle Luft produziert, zum anderen, dass es im September kalt wird und die Heizungen in den Zügen noch nicht in Benutzung sind. Eine Beheizung der Züge findet ausschließlich im Herbst und Winter statt. Auf jeden Fall sollte die Kleidung eher bequem und praktisch sein.)
  • einen Eiskratzer (im Winter) (Wenn Sie im Winter mit der Transsib reisen und gerne die vorbeiziehende Landschaft oder auch einzelne Bahnhöfe fotografieren möchten, sollten Sie mit einem Eiskratzer für klare Sicht sorgen. Die Fenster im Zug können ganzjährig nicht geöffnet werden.)